Deutscher Reisering erfindet sich neu
Reisebüros brauchen Unterstützung

Reiseradio1400_HQDer schrecklich komplizierte Reisesommer 2016, das drohende Bürokratiemonster neue Pauschalreise-Richtlinie, die immer besser werdende Konkurrenz aus dem Internet und der immer stärker werdende Trend bei den Urlaubern, das Internet nicht nur als Inspiration, sondern auch als Buchungsplattform zu nutzen… Dazu die immerwährende Provisions-, und Margen Diskussion und der fehlende Nachwuchs… Wenn Reisebüro-Inhaber sich derzeit treffen, ist das nur selten eine lebenslustige Party.

Der Stationäre Vertrieb als Gegenentwurf zum Internet. Vor allem die vielen eher kleineren unabhängigen Reisebüros, die allenfalls Werbematerial von den touristischen Partnern bekommen für das Schaufenster und in alter Denke warten, bis ein Kunde durch die Tür kommt, den sie dann – hoffentlich fachkundig – beraten können. Was vor 20 Jahren vielleicht noch funktionierte, geht heute gar nicht mehr. Einzelkämpfer mit Ladenlokal sind vom Aussterben bedroht, sofern sie sich nicht in einer kleinen Produktnische perfekt eingerichtet haben.

Ohne Kooperation geht es kaum noch. Der Deutsche Reisering ist eine von diesen. Kein Big Player, aber durch seine Struktur eben doch besonders. Es ist ein eingetragener Verein und damit von der Struktur her vergleichbar mit jedem Taubenzüchter-Club e.V. Der eher familiär-hemdsärmelige Umgang der Mitglieder, also der Touristiker, untereinander macht den Charme aus.

Ich habe mich diese Woche mal zum Sommerfest des Deutschen Reiserings eingeladen in Berlin. Es gab lecker zu trinken und zu essen in den schönen Sarotti Höfen in Kreuzberg, aber eben auch viele besorgte Gespräche über die Zukunft des Stationären Vertriebs. Wer könnte sie besser zusammenfassen, als der Leiter der Geschäftsstelle des Vereins, Andreas Quenstedt? Also haben wir uns in sein Auto gesetzt, wegen der die Seele beruhigenden Loungemusik draußen, und folgendes Reiseradio-Gespräch geführt.

Deutscher Reisering erfindet sich neu
4.5Hör-Check
Inspiration
Information
Hintergrund
Hörvergnügen
Leser Bewertung 1 Abstimmen