Google pusht Reise auf Phone
Mobile Webseiten werden belohnt

Reiseradio1400_HQWer erinnert sich nicht an den Streit vor wenigen Wochen zwischen dem Deutschen Reiseverband und dem VIR? Da ging es um Zahlenmaterial aus dem Online und Offline Bereich der Reisebuchung, das in DRV Lesart belegen sollte, dass das Reisebüro sich hervorragend im Wettbewerb behauptet. Der VIR fand das gar nicht lustig und monierte ein geradezu Merkelhaftes Neuland-Negieren von Hybrid-Buchungsvorgängen und Internet-Aktivitäten von immer mehr Reisebüros, die damit genauso Player auf dem Online-Markt sind, wie Expedia und Co.

Nun war das durchaus nicht nur ein akademischer Streit um Begrifflichkeiten. Google-Manager Christian Bärwind, zuständig für Tourismus, präsentiert im Reiseradio-Gespräch gleich Fakten, die deutlich machen, für die Reisebranche gibt es keinen Weg, der an der digitalen Aufrüstung vorbei führt.

Zwar ist bei der Buchung einer Pauschalreise die ROPO Rate immer noch freundlich zum Stationären Vertrieb. Also Research Online, Purchase Offline. Aber das wohl nicht aus Überzeugung der Kundschaft, weil es beim Reisebüro um die Ecke eine so nette Beratung und einen Gratis-Kaffee gibt. Die Webseiten der Touristischen Anbieter sind meistens noch schlecht, unübersichtlich und nicht optimiert für alle Endgeräte. Wenn die Reiseindustrie da endlich  ihr Potential und ihre Beratungskompetenz durch die vielen Mitarbeiter vor Ort entdeckt, dürfte der Buchungsweg rasant Richtung Internet gehen. Für die Reisebüros bleibt also nicht mehr viel Zeit, ihre oft skeptische Haltung zum „Neuland“ radikal zu überdenken.

Google pusht Reise auf Phone
4.5Hör-Check
Inspiration
Information
Hintergrund
Hörvergnügen
Leser Bewertung 1 Abstimmen