iA5lqOEQ22w

„Wasser marsch!“ an den Niagara Fällen
"Was mit Reisen"-Stipvisite bei Kanadas größter Touristenattraktion

Sie zählen zu den größten Natur-Attraktionen Nordamerikas – die Niagara Fälle, auf der Grenze zwischen den USA und Kanada. Touristisch perfekt erschlossen, sind sie ein Besucher-Magnet mit über 14 Millionen Gästen pro Jahr allein auf kanadischer Seite, und sechs Millionen auf den Aussichtspunkten der Vereinigten Staaten. Man muss sich das vorstellen, das sind 400 bis 600 Busse jeden Tag.

Man hat schönere Eindrücke von dem Naturwunder, wenn man sich von kanadischer Seite nähert. Der Blick ist einfach überwältigender. 15.000 Hotelzimmer sind an der Kante des Wasserfalls gebaut. Niagara Falls rühmt sich, die Flitterwochen-Hauptstadt der Welt zu sein.
Ein Besuch dort ist dennoch nicht gerade hochromantisch. Ähnlich wie Las Vegas sind die Fälle zum Amüsier-Rummelplatz verkommen. Casinos, Junggesellen-Abschiede, Familienspass – da tritt die grandiose Natur zwangsläufig etwas in den Hintergrund.

Und doch hat sich „Was mit Reisen“-Reporter Jürgen Drensek seinen Kindertraum erfüllen wollen: einmal an der Kante der Niagara Fälle zu stehen und zu staunen. Bei seinem Besuch auf der Kanadischen Seite hieß es dann aber auch wirklich „Wasser marsch!“, denn zusätzlich zur Gischt des Abgrunds regnete es heftig von oben. Es ist trotzdem eine bunte Reportage geworden aus dem südlichen Zipfel von Ontario. Vor allem mit einem wertvollen Tipp, wo genau man sich sein Hotelzimmer suchen soll.

LINKS:

https://www.niagaraparks.com

https://www.niagaracruises.com

http://wildplay.com/niagarafalls/

https://www.niagarahelicopters.com

https://www.niagaraonthelake.com

 

"Wasser marsch!" an den Niagara Fällen
4.7Film-Check
Inspiration
Kamera
Information
Unterhaltung
Leser Bewertung 1 Abstimmen