qYPXPw2GXPA

Saalfeld mit Feengrotten
Eine Entdeckung in Thüringen

Vielleicht gehört Saalfeld nicht zu den Top-Destinationen auf der deutschen Städtereisen-Hitliste. Ich muss zugeben, ich wurde auch erst durch einen Kollegen auf diesen Ort in Thüringen aufmerksam gemacht. Dabei, wenn man in die Zeit vor der Wende zurückblickt, da war Saalfeld tatsächlich eine touristische Nummer. Nicht wegen des hübschen Marktplatzes, oder wegen der Johanneskirche mit ihrer Sauer-Orgel: Nein, die Attraktion lag und liegt etwas vor den Stadttoren Saalfelds. Es sind die Feengrotten. Zu DDR-Zeiten gehörte es quasi zum Pflichtprogramm, den farbenprächtigen Schaugrotten mal einen Besuch abzustatten. 

Nachdem dann die große weite Welt entdeckt werden konnte, gerieten die heimischen Attraktionen etwas in den Hintergrund. Das ist schade. Denn die Feengrotten können auch heute noch verzaubern. Es sind keine riesigen Höhlensysteme, aber dafür schön bunte. Alles Natur. Keine kitschige Ausleuchtung. Sogar im Guinness-Buch der Rekorde sind sie vermerkt, als farbenprächtigste Schaugrotte der Welt. Leicht zugänglich, und durchaus mit einem Abenteuer-Appeal.

Das Besondere an den Feengrotten: sie sind nicht nur eine touristische Attraktion, sondern auch ein medizinischer Ort. In ihnen liegt der älteste deutsche Naturheilstollen. Er soll Wunder wirken bei allen Erkrankungen der Atemwege.

Und für die Kinder ist das Gelände oberhalb der ehemaligen Alaunschiefer-Grube des schönste Platz. Mit viel Liebe zum Detail hat man hier Feenweltchen eingerichtet. Es sind zauberhafte Installationen in einem Waldgelände.

Alles Gründe eigentlich für einen Ausflug nach Saalfeld. Ich war jedenfalls positiv überrascht.

Die Film-Reportage starten durch Klick auf den PLAY-Button im Bild.

www.saalfeld-tourismus.de

www.feengrotten.de

www.kirchenmusik-saalfeld.de

 

 

Saalfeld mit Feengrotten
4.7Seh-Check
Information
Inspiration
Kamera und Text
Sehvergnügen
Leser Bewertung 0 Stimmen