Mit dem Motorrad reisen
Im Touristik Talk Michael Carlin, Motourismo

Drohnenaufnahme: Eine schöne, geschwungene Panoramastrasse, auf der eine Gruppe von Motorradfahrern unterwegs ist. Aus der Höhe sieht alles harmonisch aus. Die scheinbar grenzenlose Freiheit. Aber auf Strassen-Niveau gibt es da sehr wohl unterschiedliche Gefühle. Die Motorradfahrer dürften sich eher im Drohnentraum fühlen, den Wind spüren, den Duft riechen, die Kraft der Maschine spüren. Easy Rider. Die wahrscheinlich intensivste Variante eines Roadtrips.

Autofahrer, Anwohner oder Ausflügler sind wahrscheinlich nicht so begeistert, wenn KnatterKolonnen Kaffee und Kuchen stören, denn Motorradfahren ist nun mal kein geräuscharmes Vergnügen.

Und lassen wir einmal ganz die Psychologie beiseite. Die wird natürlich vor allem durch gelernte Klischees befeuert, nach denen eine „Motorrad-Gang“ in ihrer martialischen Lederkluft mit Helm gefühlig eher in Richtung Rottweiler verortet wird, denn in Richtung Cockerspaniel. Motorradfahrer wirken einfach nicht so kuschelig, wie die herausgeputzten Teilnehmer einer Oldtimer-Rallye – die offen gestanden in ihrer Gespreiztheit auch ganz schön nerven können. Aber dreimal dürfen Sie raten, welche Klientel Hotels, Restaurants oder Cafés lieber ins Reservierungsbuch eintragen…

Dazu kommt noch die Bundesrats-Initiative, die am liebsten Tabula-rasa machen möchte mit den Zweiradfahrern – und völlig überzogen ein Fahrverbot für das Wochenende fordert.

Muss man sich als Touristiker also um diese vermeintlich rustikale Zielgruppe viele Gedanken machen? Man sollte es, denn zahlenmäßig übertreffen sie bei weitem die Zielgruppe der Kreuzfahrer, und wenn man sich den Durchschnittspreis einer Motorrad-Rundreise anschaut, die am Ende eines Buchungsprozesses im Warenkorb liegt, dann werden bei den meisten Reiseverkäufern die Funken der Begehrlichkeit in den Augen glitzern.

Und trotzdem werden die meisten Reisebüros zugeben, dass sie bei diesen Kunden am Schreibtisch überfordert wären. Zu speziell die Wünsche, als dass man sie in die herkömmlichen Backoffice Systeme integriert hätte.

Der Kundenkontakt findet also fast ausschließlich über das Internet statt. Es gibt viele kleine und kleinste Veranstalter, die sich perfekt auf die Wünsche dieser Zielgruppe eingestellt haben. Ihr Problem: sie sind einfach schwer auffindbar. Ein Fahrer, der Motorrad und sein gewünschtes Zielgebiet eingibt in die Suchmaske, wird sich erst mal durch unzählige Google Funde zu kämpfen haben, bis er vielleicht das Passende gefunden hat. Oder sich Komponenten mühsamst selbst zusammenbastelt.

Das müsste doch besser gehen, dachten sich die Gründer von Motourismo und setzten die gleichnamige Plattform auf, die auch ein online-Reisebüro ist. Sie bündeln die Angebote von über 70 Anbietern auf ihrer Webseite. Egal, ob es eine Rundreise ist, ein Fahrtraining, oder auch die Überführung des eigenen, geliebten Motorrades bis zum Zielort. Also alles, was des MotorradFahrers Herz begehrt, an einem Ort im Netz.

Eine bestechend einfaches und erfolgreiches Geschäftsmodell, das sehr gut die Chancen des Internets aufzeigt beim Reisevertrieb. Auch, oder gerade dann, wenn es nicht nur um Schnäppchen-Jäger geht, sondern um potentielle Kunden, die gerne auch sehr viel Geld für ihren Urlaub ausgeben, wenn sie nur jemanden als Anlaufstelle finden, der ihnen professionelle Hilfe geben kann.

Nicht zuletzt deswegen wurde Motourismo vom VIR, dem Verband Internet Reisevertrieb, und dem TIC, dem Travel Industry Club ausgezeichnet als herausragendes touristisches StartUp des Jahres 2019.

Im meinem Touristik Talk unterhalte ich mich nun mit Gründer Michael Carlin über Chancen, Herausforderungen und Zukunftsaussichten von Motourismo. Und das ist nicht nur für Motorradfahrer richtig spannend.

 

MOTOURISMO

 

Um sich den Podcast anzuhören, bitte auf den PLAY Button im Bild klicken.

Dieses ist die Audio-Version des TV-Talks, den Sie HIER finden. Er wird vor allem für die Touristiker und Reisefreunde gehostet, die Gespräche gerne als Podcast genießen. WASMITREISEN – Das erste Reiseradio für die Profis im Internet – ist über iTunes und alle gängigen Podcast-Verzeichnisse abonnierbar.

 

Mit dem Motorrad reisen
4.7Hör Check
Information
Inspiration
Unabhängigkeit
Hörvergnügen
Leser Bewertung 1 Abstimmen