Rausch in Rio
Karneval und Kammer mit Kaffee

Kaum ein Besucher würde widersprechen, wenn man behauptet, die Bucht von Rio de Janeiro ist sicher eine der schönsten der Welt. Wenn man sie von oben betrachtet, vom Corcovado, der Christusstatue aus, direkt am Horizont den Zuckerhut.

Und wenn man sich über die Copacabana treiben lässt, dann ist man schier überwältigt, wie viele schöne Menschen sich hier am Strand vergnügen. Man muss gar nicht zu Zeiten des Karnevals hier sein, um den Rausch der Farben, der Musik, des Lachens und des Balzens zu spüren.

Natürlich ist Rio keine Insel der Seligen. Die Favelas, die Armenviertel, sind zum Greifen nah, direkt neben den luxuriösen Wohntürmen der Reichen. Die Kriminalität ist immer noch groß, das Chaos in der Stadt tägliche Normalität.

Wenn man ein bisschen Abstand haben möchte, ist Santa Teresa immer noch „the place to be“. Oberhalb der Stadt gelegen, wunderbar mit der klapprigen Strassenbahn erreichbar. Ein Stadtviertel mit viel Charme und sehr vielen Privatunterkünften. 

Vielleicht die beste Art, Rio zu inhalieren.

 

Um die Filmreportage zu sehen, bitte auf den PLAY Button im Bild klicken.

 

 

Rausch in Rio
4.7Seh-Check
Information
Inspiration
Kamera und Text
Sehvergnügen
Leser Bewertung 1 Abstimmen