WWCg5z6_lnk

Sand für die Seele
Fraser Island vor Australien

Sand. Wohin wir auch schauen. Sand. Über 70 Farben hat man gezählt. Von rot, orange, gelb bis weiß. Pudrig. Eine riesige Kiste zum Burgenbauen und Kuchenbacken.

Etwa 800 000 Jahre dauerte es, bis die größte Sandinsel der Welt – denn das ist Fraser Island – über den Australischen Kontinent zusammengeweht wurde.

Heute ist die Insel vor der Küste von Queensland, mit dem Auto etwa 4 Stunden nördlich von Brisbane, auf der „world heritage“-Liste der Vereinten Nationen ausgezeichnet. Als zu schützendes Erbe der Menschheit. So, wie zum Beispiel auch der Grand Canyon. 

Tropischer Regenwald. Bäume, die in den Himmel wachsen. Satiney-Trees. Bis vor wenigen Jahren noch begehrtes Holz-Material in aller Welt. Die Befestigung des Suez-Kanals kam von hier, oder die der London-Docks. Jetzt ist diese Region endlich Nationalpark.

Die Hälfte der Insel ist unter Schutz gestellt worden. Mittlerweile eine unberührte grüne Lunge. Eine Landschaft wie aus dem Märchenbuch. Verschwiegen, verwunschen, ein bißchen unheimlich. Fraser Island verschluckt seine Besucher.

Ein Dschungel aus Farnen und Wildblumen; gespeist aus riesigen Regenwasser-Vorkommen, die Fraser so einzigartig machen. 

Das Wasser ist glasklar. Da, wo es an die Oberfläche kommt, ist es vielleicht schon über 200 Jahre durch den Sand gefiltert worden.  Klar und kalt. Aber auch so mineralreich, daß man kaum Süßwasser-Fische entdecken wird. 

In weiten Teilen wirkt Fraser Island noch so, wie in den Tagen, als die Australischen Aborigines hier jagten. Das ist allerdings 40 000 Jahre her. Vielleicht, weil es da eine oberste Regel für alle Besucher gibt: nichts mitnehmen, außer den Bildern in der Kamera, und nichts zurücklassen, außer den eigenen Fußspuren…

Der Tourismus wird reglementiert. Es gibt nur wenige Hotels und eine zahlenmäßig begrenzte Erlaubnis zum Camping. Der schönste Ort ist das Kingfisher Bay Hotel, eine der höchstdekoriertesten Anlage im australisch-pazifischen Raum. Ein Hotel, das mit der Natur verschmilzt. Skurrile Formen, sanfte Farben, rohe Materialien – Kingfisher Bay selbst bietet immer neue Entdeckungen.

Kingfisher Bay Hotel

Interessantes über Fraser Island

 

Um die Film-Reportage zu sehen, bitte auf den PLAY Button im Bild klicken

 

 

Sand für die Seele
4.6Seh-Check
Information
Inspiration
Kamera und Text
Sehvergnügen
Leser Bewertung 1 Abstimmen