Sonnenuntergang vor der Skyline von Doha © visitqatar.qa/de-de - Bearbeitung WAS MIT REISEN

Katar
Oase deluxe

Auf der touristischen Landkarte gibt es Ziele, bei denen man über die Beweggründe ins Grübeln kommt, warum man ausgerechnet dort den Urlaub verbringen sollte.  Was ist der im Business-Sprech so genannte USP, also die Einzigartigkeit des Ortes, die ihn unverwechselbar macht? 

Bei Katar stellte ich mir auch diese Frage. Was bietet das kleine Emirat, dieser Wurmfortsatz Saudia Arabiens am Persischen Golf, was ich sonst nirgends finden würde? Sind es einzigartige Strände, ein tolles Riff, eine bemerkenswerte Wüste mit beeindruckenden Artefakten vergangener Kulturen? Sind es faszinierende Städte mit hoher Lebensqualität oder extrem günstigen Shopping-Möglichkeiten? Eine weltoffene Lebensart mit vorbildlichen Freiheits-Rechten und einem entspannten Miteinander?

Das sind natürlich alles rhetorische Fragen. Denn Hand aufs Herz: bei all diesen Wünschen würde Katar vielleicht keinen Spitzenplatz auf der Bestenliste einnehmen. Und wenn nicht die Fußball WM im Winter 2022 das Land in die Weltöffentlichkeit gekickt hätte, dann bliebe für die meisten von uns Reisenden Katar auch eher durch seine sehr komfortable Luftlinie Qatar Airways ein Begriff. Nicht wegen eines Stopovers in der Hauptstadt Doha.

Aber das Fußball-Ereignis ist nun mal Fakt. Viele andere hochrangige Sportereignisse auch – unbeschadet von Temperaturen, die Spitzenleistungen nicht gerade fördern. Und weil das alles in dem statistisch reichsten Land der Welt stattfindet, wurde auch sichergestellt, dass es an keinerlei hochwertiger Hardware mangeln wird. Sprich: es gibt hervorragend angelegte Sportstätten und eine für den normalen Geschäftsreiseverkehr ungewöhnlich hohe Anzahl luxuriöser Hotels.

Katar mit Doha ist also auf der Karte, und deshalb war ich nun auch da. Mit großer Neugierde, zu erfahren, was mir das Land bieten könnte, was die Vereinigten Arabischen Emirate vielleicht nicht leisten – obschon sie eine viel längere „Tradition“ als internationaler Gastgeber haben.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Was ist nun das Ergebnis der Recherche und der Dreharbeiten? Ich muss zugeben, es gab etliche positiv überraschender Momente. Zum Beispiel zwei Museen, nach denen sich jede Weltmetropole die Finger lecken würde. Einen reichhaltigen Souk, in dem man als Besucher nicht Freiwild lästiger Händler wird, sondern entspannt bummeln kann. Wüsten-Momente voller Schönheit und Schnuppern in einen Reichtum, der sprachlos macht.

Alles in allem: wenn es irgendwie in die Planung passt, ist Katar eine Reise wert. Und da Qatar Airways eine gute Empfehlung für jede Langstrecke ist, sollte man vielleicht beim nächsten Mal tatsächlich einen Stopover für zwei, drei Tage in Doha mit einplanen.

Um die Filmreportage über Katar zu sehen, bitte auf den PLAY Button im Titelbild klicken

 

Informationen:

Sharq Village und Spa Resort

7 Nächte im DZ inkl. HP, Bahnticket, Flug ex München ab ca 1400 € pro Person im DZ bei Meiers Weltreisen

Private Ausflüge (buchbar zB über Dertour oder Meiers Weltreisen) 

Vier Stunden Citytour mit englisch sprechender Reiseleitung ab Hotel ca 80 € pro Person

Vier Stunden Souk Waqif mit traditionellem Dinner und englisch sprechender Reiseleitung ca 120 € pro Person

Vier Stunden Wüstensafari ab Hotel mit englisch sprechendem Fahrer ca 70 € pro Person (für Gäste mit Rückenproblemen nur bedingt geeignet)

Fünf Stunden Museumstour mit Besuch verschiedener Museen mit englisch sprechendem Guide ca 100€ pro Person inkl Eintritte

Infos zu Katar

Infos zu Qatar Airways

Nationalmuseum Katar

Museum für Islamische Kunst MIA in Doha

Königliches Al Shaqab Gestüt

Falken-Hospital im Souq Waqif

 

Reiseführer zu Katar sind derzeit noch Mangelware – weil das Land eben noch keine richtige touristische Nachfrage generiert. Einen ganz guten Überblick liefert der Band

Arabische Halbinsel im Dumont Verlag erschienen

 

 

FILM-CHECK
Check
Information
Inspiration
Kamera und Text
Seh-Vergnügen
Leserwertung1 Bewertung
4.7